Pränatale Fußreflexzonentherapie





 

 

Die pränatale Massagetherapie

 

                            oder Metamorphische Methode


 

 

Bei dieser Methode steht nicht die Massage einzelner Körperorgane im Vordergrund, sondern die Lösung und Beseitigung von Blockaden im Fluss der Lebensenergie.

 

Es werden vorgeburtliche Erlebnisse angesprochen. Hier können Geschehnisse negativer Art, welche das Ungeborene erfahren hat, zum Teil oder ganz aufgelöst werden. Erlebnisse, Erfahrungen und sogar Schocks aus der Zeit im Mutterleib oder auch noch aus der Zeit davor, die sozusagen durch Raum und Zeit hindurch den Menschen beeinflussen können, werden behandelt.  

 

 

 

Die Verarbeitung und Auflösung von Glaubenssätzen, Denkmustern und (Vor-) Urteilen aus dieser Zeit, die oft ohne unser Wissen unser heutiges Leben beeinflussen, wird gefördert.

 

 

 

Zitat aus dem Buch "Sanfte Lichtarbeit am Fuß, Die Metamorphose" von Aline Gruber-Keppler:

"Die Metamorphose ist eine sanfte Lichtarbeit an der Innenseite des Fußes. Der Begriff "Metamorphose" heißt wörtlich übersetzt "Umwandlung". Dies bezieht sich auf Lebensmuster, die umgewandelt werden. Die Raupe wird zum Schmetterling, das angelegte Potential des Menschen entfaltet sich. Deshalb ist der Schmetterling das Symbol für die Metamorphische Umwandlung.

Diese Methode ist vom Ansatz her bewußtseinserweiternd, und sie wirkt lösend auf negative seelische Strukturen und Lebensmuster, gebildet in den neun Monaten, in denen der Embryo im Mutterleib heranwächst. Diese Phase wird auch "Pränatale Phase" genannt und heißt wörtlich übersetzt: "Vorgeburtliche Phase". Daher wird die Metamorphose mitunter auch als "Pränatale Massage" bezeichnet.

Dabei geht es um Lebensmuster, die, gebildet durch Erfahrungen im Mutterleib, innerhalb der Familien weitergegeben werden. Diese Muster können sowohl von der Seite der Mutter als auch von der Seite des Vaters auf das Kind übertragen werden. Sie behindern die volle Entfaltung und den harmonischen Fluß der dem Menschen zur Verfügung stehenden Lebensenergie.

Die Arbeit am Fuß bedeutet für den Klienten eine Loslösung von seiner Vergangenheit, indem negative Einflüsse aus seiner Embryonalzeit und die daraus resultierenden Lebensmuster klar erkannt und umgewandelt werden. Einengende Strukturen, die der freien Entfaltung des seelischen Potentials (und dies ist bei allen Menschen unendlich) entgegenstehen, werden verabschiedet, Klarheit und Weite entstehen. Im Gegensatz zu der landläufig bekannten Fußreflexzonenmassage geht es hier nicht um die organische Ebene, sondern um die Ebene der seelischen Muster."